Menü Kontakt
header boden einzellagen

« Zurück zur Übersicht

Eva Vollmer im Eichelmann 2017

Jahrelang habe ich irgendwie den Einsendeschluss verschwitzt vor lauter Arbeit, 2017 hat es endlich mal geklappt mit Eva und dem Eichelmann:

Die Kollektion ist stimmig und stark. Weißburgunder gibt es in drei Versionen, als fruchtbetonten, frischen, süffigen Sekt, als geradlinigen Gutswein, der gute Struktur und Frische besitzt, sowie im Halbstück ausgebaut, ein konzentrierter, kraftvoller Wein, der reife Frucht besitzt, gute Struktur und Frische. Füllig, kraftvoll und strukturiert ist der Silvaner Gutswein, die Kalkader-Scheurebe zeigt reintönige Frucht, besitzt gute Struktur, Frische und Biss. Die beiden weißgekelterten Spätburgunder sind würzig und lebhaft, der im Barrique ausgebaute Dornfelder besitzt viel Duft und reife Frucht, der feinherbe Riesling ist lebhaft, klar und süffig.

Ganz spannend ist das puristische Riesling-Lagentrio aus dem Jahrgang 2014. der Wein aus dem Hüttberg ist reintönig und zupackend, besitzt gute Struktur und Frische, der Herrnberg-Riesling ist enorm konzentriert und rauchig, lebhaft und druckvoll. Unser Favorit ist der Pettenthal-Riesling: Füllig, kraftvoll, präzise, mineralisch. Eine klare Stilistik!


« Zurück zur Übersicht